SE1: Linux und die Shell

Für viele meiner SE1-Leute ist die Linux-Shell etwas Neues. Hier mal ein paar Links, die das ändern könnten:

  • Linuxfibel: Umfangreiche Einführung in Linux und die Shell (insbesondere Bash)
  • Eine etwas kompaktere Einführung in die Shell gibt es auch bei Ubuntuusers. Unten auf der Seite sind auch ein paar nützliche Links. u.a. auch zu praktischen „Cheat Sheets“.
  • Es gibt auch zwei OpenBooks bei Galileocomputing: Linux – Das umfassende Handbuch und Ubuntu GNU/Linux. Ich hab beide nicht gelesen, kann also über die Qualität nicht viel sagen.
  • Es gibt auch ein Wikibook zu Linux. Auch das hab ich nicht gelesen.
  • Wahrscheinlich gibts noch massig anderes Zeug. Einfach die Suchmaschine der Wahl mit den passenen Begriffen füttern.
  • Filesystem Hierarchy Standard: Zum Aufbau des Dateisystems unter Linux. Es gibt hier ja keine Laufwerksbuchstaben, etc. Der Ansatz ist ein anderer. Das ist erstmal ungewohnt. Mittlerweile finde ich die Verzeichnishierarchie von Linux intelligenter.
  • Zu absoluten und relativen Pfaden hatte ich schonmal etwas geschrieben. Leider nicht ganz so ausführlich, wie ich gerne wollte, aber um die grobe Idee zu verstehen, sollte es reichen.
  • Mich hat jemand gefragt, ob man die Linux-Shell auch irgendwie unter Windows nutzen kann. Und ja, das geht auch. z.B. mit Cygwin. Nicht ganz so schön wie unter Linux, aber zumindest mal etwas.
  • Das passt jetzt nicht mehr so ganz zum Thema „Shell“, aber ich hab in der Übung ja LaTeX erwähnt. Das ist ausgesprochen hilfreich. Gerade fürs Studium. Guckt euch das bei Gelegenheit mal an. Ich benutze mittlerweile fast nur noch LaTeX und kaum noch Word/OpenOffice. Auch hier Links dazu: Wikibook: LaTeX, The Not So Short Introduction to LaTeX 2ε. Auch zu LaTeX gibts Berge von Material im Netz. Einfach mal suchen.

Nachtrag:

  • In den Abnahmen habe ich teilweise den MidnightCommander als Dateimanager für die Shell vorgeschlagen. Der macht manche Shell-Arbeit etwas einfacher (anderes macht man besser direkt). Gestartet wird der MidnightCommander mit mc. Danach kann man in zwei nebeneinander liegenden Fenstern durch die Verzeichnisse navigieren. Tab wechselt die Seite, die Funktionen lassen sich über die F-Tasten ansprechen. Strg+O wechselt in die Shell und zurück.
  • Feedreader hatte ich in der Übung mal angesprochen. Sehr praktisch. Ich verwende dazu Liferea. Es gibt aber eine riesige Auswahl an Feedreadern.
  • Als LaTeX-IDE kann ich Kile empfehlen. Und für Windows TeXnicCenter.

Hier nochmal der allgemeine Hinweis, auch, wenn der hier eh irrelevant ist. Die Shell ist normalerweise ja kein Klausurstoff.

Hinweis für die SE1-Leute

Das, was ich hier schreibe ist inoffizielles Zusatzmaterial. Es kann euch vielleicht für die Klausur (und/oder darüber hinaus) helfen, aber ihr werdet euch vermutlich nicht darauf berufen können. Im Zweifel gilt nicht das, was hier steht, sondern das Skript bzw. die Vorlesung.

Anmerkungen jeglicher Art sind gerne gesehen. Persönlich, per Mail oder auch als Blog-Kommentar. Wie immer gilt: Bei Fragen: fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.