Thunderbird stürzt beim Start ab

Heute ist mir Thunderbird abgeschmiert. Einfach beim Öffnen des Kontextmenüs eines Links in ner Mail. Schwupps warer weg. Beim Starten dann das gleiche: Das Fenster ist noch gar nicht ganz da, schon isses wieder weg. Beim Starten vom Terminal aus krieg ich dann n lappidares „Segmentation fault“ vorgeworfen. Schön.

Ich hatte das vor ein paar Wochen schon mal und hatte da ewig Dateien hin und herkopiert, versucht händisch Spam-Mails aus der Datei zu löschen, weil ich dachte, dass es vllt. an einer solchen liegt, etc. (zum Glück hab ich n tägliches Backup, sodass ich sowas einigermaßen gefahrlos machen kann) und irgendwann hats auf wundersame Weise wieder funktioniert.

Heute hab ich aber einen tollen Tipp gefunden, der geholfen hat:

http://forum.ubuntuusers.de/topic/thunderbird-crash-loesung/

Einfach die Datei compreg.dat aus dem Profil löschen und gut. Sie wird daraufhin beim nächsten Start wieder neu erstellt und zwar mit exakt dem selben Inhalt. Größe und md5-Hash stimmen überein. Und… dann starten Thunderbird wieder ohne Murren. Ich hab zwar beim besten Willen keine Ahnung, was die Entwickler da verbrochen haben (und hab auch keine Lust mich da selbst durch den Code zu quälen), aber jetzt hab ich zumindest Abhilfe, wenn das nochmal passiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.