Delphi-Tage 2011

Momentan komm ich nicht so ganz hinter dem her, was ich mir eigentlich vorgenommen hab. Hab zur Zeit ne Menge Arbeit und so ist hier im Blog in letzter Zeit kaum was Größeres gelandet. Auch wenn ich dazu schon diverse Ideen und halbfertige Erzeugnisse hab.

Gestern bin ich jedenfalls endlich mal dazu gekommen auf den Call for Papers für die Delphi-Tage 2011 zu antworten. Wenn also alles klappt, d.h. wenn die Organisatoren meinen Vortrag haben wollen, dann bin ich am 10. September also in Köln und werde was übers Bugs erzählen und wie man sie vermeiden kann.

Letztendlich wird das nix Weltbewegendes, keine Forschung, keine neuen Erkenntnisse, dafür aber wohl hoffentlich brauchbare Praxis. Es wird da wohl nen größeren Teil über Exceptions und Assertions geben und wieder ein paar von meinen heißgeliebten Daumenregeln.

Alle Delphianer können sich also mal den 10. September rot im Kalender anstreichen. Ob um mir zu zu hören oder um mir aus dem Weg zu gehen, darf jeder selber entscheiden. 😉

Aber warten wir erstmal ab, ob mein Vortrag überhaupt genommen wird. Da ist noch lang nix entschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.