Gefangen, nicht gefunden! #10

Informatik

  • Das Windows-Setup wird auch immer schlechter. Letztens hab ich meinem Cousin nen DualBoot eingerichtet. Bei der Linux-Installation Platz für Win gelassen, dann Vista-Setup gestartet. ==> „Es wurde kein Systemvolume gefunden, das den Installationskriterien entspricht.“ Äh… die gewählte Partition war die erste auf der einzigen Platte und war auch schon NTFS-partitioniert und auch groß genug. Was bitte fehlt da noch? Und die Fehlermeldung ist natürlich mal wieder ziemlich nichts-sagend. Die allwissende Müllhalde hat diverse merkwürdige Vorschläge geliefert (u.a. mit XP-CD booten und von da aus formatieren). Letztendlich hat es sich heraus gestellt, dass man händisch mit diskpart die Partition als aktiv markieren musste. Und dann hats geklappt. Warum bitte kann das Windows-Setup das nicht selbst tun?
  • Zwischendurch hab ich schon gedacht, die Spam-Bots werden intelligenter. Statt sinnlos 20 Kommentare mit Potenzmittel-Werbung zu hinterlassen, kommen jetzt viel weniger und mache davon sind sogar schon auf deutsch und verzichten auf Werbung im Kommentar. Und mit ein bisschen Glück passt der Text sogar zum Artikel. Beispiel:

    An sich ne gute Sache, ich frag mich nur, ob das auch dauerhaft brauchbar bleibt.

    Das war ein Kommentar in meinem Artikel Opera-Profil mit Windows teilen. Der Text passt perfekt. Würde man ja fast freischalten, wenn da nicht der Benutzername „Spiel Roulette“ wäre und ne einschlägige Website angegeben wäre. Außerdem wurde der Artikel zwei Mal kommentiert. Mit gleicher Mail-Adresse, unterschiedlichem Benutzernamen und anderem – diesmal etwas weniger gut passenden – Text. Schlussfolgerung: Entweder sind die Spam-Bots schlauer geworden oder sie haben mich in die Liste gepackt „Sinnloses Bombardement hilft nix, aber vielleicht isser ja blöd genug, deutsche Kommentare zu akzeptieren.“ Immerhin hab ich jetzt weniger Spam zu löschen… Mittlerweile wird der Spam aber auch schon wieder mehr und wieder dümmer. *seufz*

  • Ich lese gerade The Pragmatic Programmer und dort ein sehr interessantes Kapitel über Exceptions. Dazu muss ich auch mal was bloggen. Das hat auf jeden Fall einen eigenen Blog-Post verdient. Das Buch kann ich jedenfalls weiter empfehlen.

Anderes; heute: Recht

  • Ich höre in der Uni gerade (freiwillig) Zivilrecht. Vom Prof. empfohlen: Tele-Jura. Ist ganz interessant und gut gemacht.
  • Ein interessanter Vortrag von Udo Vetter (lawblog) über rechtliche Aspekte des Bloggens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.